Der IT Gehaltsindex 2014

 

Interview mit Martin Vesterling,
Geschäftsführender Gesellschafter der Vesterling Personalberatung

Der IT Gehaltsindex Deutschland erfasst die vertraglich vereinbarten Jahresgehälter bei Neueinstellungen von IT-Fach- und Führungskräften. Er schloss 2014 mit einem Wert von 109,6 Punkten. Das entspricht einem Zuwachs von 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Gehälter bei Neueinstellungen haben sich somit nur mäßig entwickelt. Wir haben mit einem stärkeren Anstieg gerechnet, denn die Nachfrage nach Informatikern auf Fach- und Führungsebene ist ungebrochen. Bis zur Jahresmitte stiegen die Vergütungen geringfügig. Danach haben wir wieder eine Steigerung erlebt. Der IT Gehaltsindex erreichte im dritten Quartal seinen bisherigen Höchststand seit 2008 mit einem Wert von 110,0 Punkten. Die letzten Monate wiederum brachten eine leichte Dämpfung mit sich.

 

 

 

Der IT Gehaltsindex Deutschland wird von uns quartalsweise erhoben. Abgebildet wird die prozentuale Entwicklung des Medians der effektiven Gehälter im ersten Jahr der Beschäftigung bei Neueinstellungen. Berücksichtigt werden sämtliche von uns vermittelte Arbeitsverträge für IT-Positionen in Deutschland. Was unseren IT Gehaltsindex von anderen unterscheidet, ist die Messung der tatsächlich erzielten Vergütungen. Andere stützen sich oft auf Gehaltsspannen in ausgeschriebenen Stellenanzeigen oder die Befragungen von Personalfachkräften.