Personalberatung für Technologie

Management Trainings

Die Management Seminare der Vesterling Academy richten sich an Führungskräfte aus dem Bereich Technologie sowie Team- und Projektleiter mit Management-Verantwortung und solche, die es werden wollen. Unternehmerisches Denken, Innovationsfähigkeit sowie ganzheitliches Controlling und die Balance zwischen Zeit, Qualität und Kosten sind zentrale Erfolgsfaktoren in Führungspositionen. In unseren Trainings mit hochkarätigen Trainern liefern wir Ihnen Methoden, um die gestiegenen Anforderungen an Führungskräfte im permanenten Wandel erfolgreich zu bewältigen.

Zielgruppe: Projektleiter, Teamleiter, angehende Führungskräfte; je nach Themenbereich auch Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Personal, Recht, Controlling, Organisation und Risikomanagement sowie Datenschutzbeauftragte, Datenschutzberater oder -verantwortliche. Ebenfalls angesprochen sind Mitglieder der Geschäftsführung, des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

Themenbereiche

Projekt­management kompakt

pfeil-hoch pfeil-runter

Ziel des Trainings ist es, Sie als Teilnehmer mit den Grundlagen von professionellem Projektmanagement vertraut zu machen. Es werden innovative (z.B. agile) und klassische Methoden des Projektmanagements sowie relevante Begrifflichkeiten anhand von praxisnahen Beispielen gezielt besprochen und in Gruppenarbeiten bzw. im Plenum verständlich erläutert. Insbesondere wird auf Projektphasen und deren Varianten eingegangen, da diese projektspezifisch sind und von Beginn an einer klaren Struktur unterliegen sollten. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen über die wichtigsten Erfolgsfaktoren von Projekten und woran sich diese messen lassen. Der strukturierte und transparente Umgang mit möglichen Problemen und Konflikten, Risiken, Themen, Abhängigkeiten und Annahmen in Projekten wird methodisch erläutert und anhand realer Beispiele verdeutlicht. Cloud Lösungen werden genauer betrachtet und deren Chancen und Risiken analysiert.

Trainingsinhalte:

  • Definition Projekt & Projektmanagement – Schlüsselbegriffe
  • Projektphasen & Anpassung an Projektanforderung
  • Agile vs. klassische Projektmethoden – Chancen & Risiken von Agilität
  • Erfolgsfaktoren & Spannungsverhältnis von Zeit, Qualität und Kosten
  • Projekte mit Cloud-Lösungen: Mehrwert & Risiken
  • Stakeholder Management – Kennen Sie Ihre „Freunde“ & „Feinde“
  • Projektsteuerung für Manager – Kontrolle zu jeder Zeit

In diesem Training werden die Baustellen und offenen Fragen im Zusammenhang mit der Umsetzung der Vorgaben aus der EU-DS-GVO besprochen, kurz das aktuelle Anpassungsgesetz BDSG beleuchtet. Sie erfahren, wie welche Abteilungen einbezogen werden und erörtern mit dem Trainer den Zeitplan bis Mai 2018. Aktuelle Handlungsempfehlungen von Behörden und Verbänden werden aufgearbeitet und in Musterformulare eingearbeitet. In diesem Seminar wird die erforderliche Fachkunde gem. § 4f Abs. 2 und 3 BDSG vermittelt.

Trainingsinhalte:

  • Ein Überblick – Kernbereiche & Schlüsselbegriffe verständlich erklärt!
  • Berücksichtigung der neuen Rechtsgrundlagen in der Prüfungstätigkeit
  • Gewährleistung Informationspflichten, Änderungsbedarf in Datenschutzerklärungen
  • Beschwerdemanagement, übertragbare Daten und Rechte der Betroffenen, Profilingvorgaben
  • Sicherheit der Datenverarbeitung und Vorschläge zur Auditierung nach den Vorgaben zur Implementierung technischer und organisatorischer Maßnahmen und Dokumentation
  • Anpassungsbedarf der ADV-Verträge, Unterschiede in den Vertragsinhalten, neue Pflichten der Dienstleister
  • Update Meldeformular für das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten und Input für die Erstellung der Datenschutzfolgenabschätzung
  • Datenpannenmanagement, Löschkonzept und Aufbau Datenschutzorganisation

Das Controlling stellt einen wichtigen Erfolgs­baustein für eine effektive und effiziente Führung mit Leistungs-, Ergebnis- und Finanzverantwortung dar. Neben der reinen Kontrollfunktion beinhaltet Controlling nämlich auch weitere wichtige Aufgaben wie Analyse, Dokumentation, Planung und Managementberatung. Hierbei steht das moderne Controlling auch vor neuen Herausforderungen. So macht erst der Einsatz von innovativen und integrierten Informations- und Kommunikations­systemen eine transparente Steuerung und somit Erfolgssicherung möglich.

Unternehmen steht eine Vielzahl an Controlling-Instrumenten zur Verfügung. So können Instrumente für einfache Analysen zur Entscheidungsfindung bis hin zu integrierten Managementsystemen zur Performancesteuerung Verwendung finden. Je nach Einsatzfeld, Unternehmensgröße und Branche ist es sinnvoll, sich auf bestimmte Instrumente zu fokussieren. Prinzipiell stellen viele Management-Instrumente auch geeignete Controlling-Instrumente dar. Während SWOT-, Portfolio- und Konkurrenz­analysen meist bei Fragestellungen aus dem strategischen Controlling zum Einsatz kommen, sind ABC-, Break-Even-, und Soll-Ist-Analysen eher Instrumente des operativen Controllings. Diese beiden Ausprägungen können allerdings auch durch integrierte Controlling-Instrumente, wie spezielle Kennzahlensysteme, die Balanced Scorecard oder moderne Szenario­analysen, verbunden werden.

Um insbesondere Abteilungs- oder Teamleiter bei der Auswahl geeigneter Controlling-Instrumente zu unterstützen, werden praxiserprobte Instrumente vorgestellt, die auch hinsichtlich Aufwand und Nutzen sinnvoll sind: Budgetierungsmethoden, ABC-Analyse, Break-Even-Analyse, Balanced Scorecard. Abschließend werden Implikationen aufgezeigt, die als Hilfestellung dienen sollen, um für die individuelle Situation geeignete Instrumente auswählen und erfolgreich implementieren zu können.

Trainingsinhalte:

  • Ganzheitliches Controlling als zentraler Erfolgsfaktor in Führungspositionen
  • Aktuelle Herausforderungen zur wirkungsvollen Erfolgssteuerung
  • Wichtige Einflussfaktoren bei der Auswahl des richtigen Controlling-Instruments
  • Vorstellung ausgewählter, praxisnaher Controlling-Instrumente
  • Implikationen für Führungskräfte

In wirtschaftlich angespannten Zeiten müssen Unternehmen mit interessanten Innovationen, Ideen und Lösungen am Markt auftreten, um den Unternehmenserfolg sicherzustellen. Wer seine Kunden begeistern will braucht neue und außergewöhnliche Lösungen! In allen Branchen und Bereichen werden neue Ideen und unkonventionelle Lösungen gesucht. Von der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zu den Prozessen, Personalmanagement und Vertrieb. Die Veränderungen insbesondere in Technologie-Unternehmen sind von ungeheurer Geschwindigkeit und zunehmender Komplexität gekennzeichnet.

Zahlreiche Studien zeigen auf, dass die Schlüssel­qualifikationen “Kreativität” und “Lösungs­kom­pe­tenz” bei Mitarbeitern oft nicht ausreichend trainiert sind. Unternehmen haben somit eine große Heraus­forderung, ein erfolgreiches Ideen-Management im Unternehmen zu integrieren respektive wirklich neue Ideen zur Realisierung zu bringen.Der Zusammenhang zwischen Ideen-Management und Innovation kann so formuliert werden: Innovationsfähigkeit = Kreativität + strategische Ideenentwicklung + strukturierte Ideenrealisierung.

Im Training werden fundierte, praxisnahe Theorie-Impulse interaktiv vermittelt. Die Gruppe fungiert als Impulsgeber und Ideenpool. Praxisfälle sind sehr erwünscht. Unser Trainer Marcus Berthold ist German-Top-100-Speaker.

Trainingsinhalte:

  • Bewusstsein für Kreativität, Ideen und Innovationen fördern
  • Kreativität fördern und trainieren
  • Methodenkompetenz um Probleme, Herausforderungen und Chancen zu erfassen und auf neue Art und Weise zu lösen
  • Phasen des Ideen-Entwicklungs-Prozesses
  • Professionelle Ideen-Runden planen und durchführen, um gezielt Lösungen zu entwickeln
  • Die besondere Rolle des Moderators
  • Strategische Ideen-Entwicklung ziel- und lösungsorientiert anwenden

Die Teilnehmer bekommen in diesem Seminar einen fundierten und praxisbezogenen Überblick über die wichtigsten Inhalte eines Compliance Management Systems, der HR-Compliance und den Prozess für die Implementierung des CMS im Unternehmen.
Sie lernen, welche Organisationsformen möglich sind und welche Anforderungen an die Compliance Organisation bestehen.

Sie bekommen einen roten Faden an die Hand, um zu klären welches Compliance Modell für sie das Richtige ist und wie sie ggfls. ein Compliance Management System in Ihrem Unternehmen implementieren können. Insbesondere werden die folgenden Fragestellungen beantwortet:

  • Welche Inhalte hat ein Compliance Management System?
  • Wie erkennt man typische Compliance-Risiken?
  • Welche Modelle für eine Compliance-Organisation gibt es?
  • Welche Aufgaben hat die Personalabteilung bei der Einführung eines CMS?
  • Wie sehen typische Risiken von Unternehmen der IT Branche aus?
  • Wie implementiert man ein Compliance Management System?

Trainingsinhalte:

  • Wo werden Anforderungen an ein Compliance Management System definiert?
  • Zwingende und sinnvolle „Bausteine“ eines Compliance Management Systems
  • Mögliche Modelle einer Compliance Organisation
  • HR-Compliance (z.B. präventive Maßnahmen bei der Personalbeschaffung, Gestaltung der Arbeitsverträge, Datenschutz, interne Ermittlungen, arbeitsrechtliche Maßnahmen bei Compliance-Fällen , Einbindung des Betriebsrates.)
  • Spezifische Compliance-Risiken in der IT Branche (z.B. Forschung und Entwicklung, Verwendung von Open Source Software, Product Compliance, Lizenzmanagement, Arbeitnehmerüberlassung, Einsatz von Freiberuflern.)
  • Implementierung und Verankerung des Compliance Management Systems im Unternehmen

Kontakt

Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen zu unseren Trainings haben, können Sie sich gerne telefonisch unter +49 (89) 411114-444 an uns wenden.

Die Anmeldung kann per E-Mail an Academy@Vesterling.com oder per Post an die nachstehende Adresse erfolgen:

Vesterling Academy GmbH
Elsenheimerstraße 49
80687 München