Datenschutzerklärung für Bewerber

A Information zur Verarbeitung Ihrer Daten und Einwilligung zur Aufnahme in eine Bewerberdatenbank

 

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) durch die Vesterling AG und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

 

1. Verantwortlicher gem. Art. 4 VII DSGVO ist die Vesterling AG, vertreten durch die Vorstände Herrn Martin Vesterling und Herrn Georg Ruëff, Elsenheimerstraße 49, 80687 München, Telefon: 089/4111140, E-Mail: Welcome@Vesterling.com

 

2. Wir beabsichtigen, ein Bewerberprofil von Ihnen zu erstellen und dieses in unsere Datenbank (Bewerberpool) aufzunehmen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt erst nach Einwilligung des Bewerbers. Aus diesem Grund verarbeiten wir von Ihnen personenbezogene Daten. Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze), Kontaktdaten (etwa private Anschrift, Mobil-, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), alle Daten, die sich aus Ihren Bewerbungsunterlagen ergeben (ggf. auch Gesundheitsdaten, soweit darin enthalten) sowie ggf. Daten zur Bankverbindung (um Reisekosten zu erstatten).

Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhoben. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. beruflichen Netzwerken) zulässigerweise gewonnen haben. Bei Unstimmigkeit in Ihren Bewerbungsunterlagen zu vorhergehenden Beschäftigungsverhältnissen oder anderen berechtigten Interessen verarbeiten wir gegebenenfalls auch Referenzen, die wir von früheren Arbeitgebern einholen.

 

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der DSGVO, des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG - Neu) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Die Datenverarbeitung dient ausschließlich der Aufnahme Ihres Bewerberprofils in unsere Datenbank, der Entscheidung über die Vermittlung in ein Beschäftigungsverhältnis und der Vermittlung selbst. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sie sind berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Daneben können ggf. Ihre gesonderten Einwilligungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a), 7 DSGVO als datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschriften herangezogen werden.

Soweit Ihre Bewerbungsunterlagen Fotoaufnahmen enthalten, sehen wir darin eine konkludente Einwilligung zur Verarbeitung des Fotos. Rechtsgrundlage ist damit Art. 6 Abs. 1 lit. a) iVm § 26 Abs. 2 BDSG 2018. Sie sind berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten (insbesondere Gesundheitsdaten, z. B. eine Schwerbehinderung) gem. Art. 9 I DSGVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen des Bewerbungsprozesses ausschließlich dazu, die uns gemäß § 164 SGB IX obliegenden Pflichten zu erfüllen.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor darüber und über die dafür gegebene Rechtsgrundlage informieren.

 

4. Weitergabe der Daten

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die hierfür zuständig sind. Das sind unsere Mitarbeiter in der Personalvermittlung. Wenn von Ihnen gewünscht, werden u.a. zu Zwecken der Bewerbungsunterlagenoptimierung, des Zeugnischecks oder des Outplacements Ihre personenbezogenen Daten an die Vesterling Academy GmbH, einem mit der Vesterling AG verbundenen Unternehmen, weitergegeben. Ihr Bewerberprofil wird - soweit eine Überprüfung eine Übereinstimmung ergibt und Sie in die jeweilige Weitergabe einwilligen - passenden Kunden überlassen, damit deren verantwortliche Stellen Ihre Daten überprüfen können, ob Sie als Arbeitnehmer für den Betrieb unseres jeweiligen Kunden in Frage kommen. Auch von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter, vgl. Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten verarbeiten.

 

5. Bewerbung auf interne Stellen

Vesterling ist die Personalberatung für Technologie-Positionen. Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres Teams werden möchten und sich auf eine Position in unserem Unternehmen bewerben. Zusätzlich zur Besetzung von Technologie-Positionen beauftragen uns unsere Klienten laufend, mit unseren internen Stellen vergleichbare Positionen in den Bereichen HR, Finance und Office sowie Positionen für Hochschulabsolventen zu besetzen.

Wir unterscheiden daher bei der Bearbeitung Ihrer Bewerbung nicht zwischen internen und externen Positionen. Wir gleichen Ihre Bewerbung mit allen in Frage kommenden Positionen ab, um Sie so bei der Erreichung Ihrer Karriereziele bestmöglich zu unterstützen.

 

6. Drittlandübermittlung

Wir übermitteln keine personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

 

7. Speicherdauer

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z.B. Reisekostenabrechnung, Nachweis erfolgreicher Vermittlungen). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann ggf. nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bspw. aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre).

Sofern Sie uns Ihre Erlaubnis erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten über das Bewerbungsverfahren hinaus für einen festgelegten Zeitraum zu speichern, gilt dieser Aufbewahrungszeitraum.

 

8. Empfehlungsaktion

Im Online-Bewerbungsformular können Sie angeben, wer Ihnen Vesterling empfohlen hat. Der Empfehlende erhält dann unter bestimmten Voraussetzungen (u. a. Ihre Vermittlung durch Vesterling) einen finanziellen Bonus. Wir weisen Sie darauf hin, dass der Sie Empfehlende durch den Erhalt des Bonus über die Tatsache Ihrer Vermittlung Kenntnis erlangt.

 

9. Datenschutzrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

 

10. Beschwerderecht

Es besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 18, 91522 Ansbach, Telefon: +49 (981) 180093-0, Telefax: +49 (981) 180093-800, E-Mail: poststellelda.bayernde als zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

 

11. Automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Profiling

Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling – über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

B Einwilligungserklärung zur Speicherung von Bewerberdaten

 

 

 

Vesterling hilft Bewerbern, ihre Karriereziele zu erreichen. Wir sehen uns als Partner und Begleiter der Bewerber in ihrem Berufsleben. Vesterling beabsichtigt, Ihre Bewerberdaten in einer Bewerberdatenbank zu speichern.

Sollte die konkrete Bewerbung nicht erfolgreich sein, willigt der Bewerber ein, dass Vesterling die im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten über das Ende des konkreten Bewerbungsverfahrens hinaus speichert. Der Bewerber willigt ein, dass Vesterling diese Daten nutzt, um ihn zu einem späteren Zeitpunkt zu kontaktieren und das Bewerbungsverfahren fortzusetzen, falls der Bewerber für eine andere Stelle in Betracht kommen sollte. Da Vesterling Bewerber in ihrem Berufsleben begleitet und ihnen hilft, ihre Karriereziele zu erreichen, speichern wir Bewerberdaten bis zu neun Jahre nach der letzten Bewerbung oder dem letzten von uns zugesandten Stellenangebot oder bis zum Widerruf durch den Bewerber.

Sofern der Bewerber in seinem Bewerbungsschreiben oder anderen von ihm im Bewerbungsverfahren eingereichten Unterlagen selbst „besondere Kategorien personenbezogener Daten“ nach Art. 9 der Datenschutz-Grundverordnung mitgeteilt hat (z.B. ein Foto, das die ethnische Herkunft erkennen lässt, Angaben über Schwerbehinderteneigenschaft, usw.), bezieht sich seine Einwilligung auch auf diese Daten. Diese Einwilligung gilt zudem für Daten über seine Qualifikationen und Tätigkeiten aus allgemein zugänglichen Datenquellen (insbesondere berufliche soziale Netzwerke), die Vesterling im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zulässig erhoben hat.

Diese Einwilligung ist freiwillig und hat keine Auswirkungen auf die Chancen im jetzigen Bewerbungsverfahren. Der Bewerber kann sie ohne Angabe von Gründen verweigern, ohne dass der Bewerber deswegen Nachteile zu befürchten hätte. Der Bewerber kann seine Einwilligung zudem jederzeit, zum Beispiel per E-Mail an Welcome@Vesterling.com widerrufen; in diesem Fall werden seine Daten dann gelöscht, soweit keine Ansprüche mehr aus dem Bewerbungsverfahren zu erwarten sind. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ausschließlich nach der einzelfallbezogenen Einwilligung des Bewerbers.

 

Widerruf

Vesterling weist den Bewerber darauf hin, dass er jederzeit die hiermit erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen kann. Der Widerruf kann in Textform erfolgen. Die Datenverarbeitung bleibt bis zum Eingang des Widerrufs bei Vesterling zulässig. Das gleiche gilt für die Datenverarbeitung auf der Grundlage anderer Erlaubnistatbestände nach dem Eingang des Widerrufs.

 

Gültigkeit

Die aktuelle Datenschutzerklärung gilt ab dem 20. Februar 2020.

Datenschutzerklärung für die Website-Nutzung »

AGG und öffentliches Verfahrensverzeichnis »

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Weitere Informationen