Organisationsentwicklung und Change Kommunikation

Neue Projekte, Innovationen, technische Neuerungen und auch Krisen lösen auf unterschiedlichen Ebenen Veränderungen in der Organisation aus. Change Management ist der Schlüssel, wie damit umgegangen werden kann und bietet ein Instrumentarium, das alle relevanten Interaktionsebenen einbezieht. Die Mitarbeiter werden kommunikativ involviert und partizipieren, denn letztlich sind sie es, die „den“ Change annehmen, verstehen und umsetzen sollen.

Trainingsinhalte:

  • Sense of Urgency klären – was ist das Problem, was die Veränderung?
  • Der Weg des Change – vom Bewusstsein bis zur Führung in der Veränderung
  • Erfolgsfaktoren im Change Management: Von der Change Impact Analyse über Change Readiness bis zur Mobilisierung der „Veränderer“
  • Change Management und Konfliktbewältigung
  • Stakeholdermanagement im Change: Identifikation und Partizipation verschiedener Ziel- und Interessengruppen
  • Kommunikation in der Veränderung: Kommunikationsstrategien und deren Erfolgskontrolle
  • Der Change und die Kultur – wann und wie Kulturveränderungen gelingen
Organisationsentwicklung und Change Kommunikation

 

Termine: 23.02.2017, 20.06.2017

Preis:
995 EUR für das Ein-Tages-Training effektiv

Zielgruppe:
Technologen, Informatiker, Ingenieure

Anmeldung:
Die Anmeldung kann per E-Mail (Academy@Vesterling.com) oder per Post an die nachstehende Adresse erfolgen.

Veranstalter/Trainingsort:
Vesterling Academy GmbH,
Elsenheimerstraße 49,
80687 München,
Deutschland


Trainingsbeschreibung "Organisationsentwicklung und Change Kommunikation"

Die gängige Meinung in der Organisations­entwicklung war: Unternehmen haben Ruhephasen nach einer Veränderung – den sogenannten „Freeze“. Doch Veränderungs­prozesse in Unternehmen und Organisationen sind heute eher an der Tagesordnung. Wenn man Leitbilder, Visionen, Missionen und Strategien wirklich ernst nimmt (und nicht auf der Ebene von Plakaten und Flyern für die Mitarbeiterschaft stehen bleibt), dann sind sie in ihrer Konsequenz Veränderungs­prozesse.

Neue Projekte, Innovationen, technische Neuerungen und auch Krisen – sie lösen auf unterschiedlichen Ebenen Veränderungen in der Organisation aus.
Change Management ist der Schlüssel, wie damit umgegangen werden kann. Dabei ist Verän­de­rungs­management keine Esoterik. Es geht nicht um reine „Soft Facts“, wie manch einer glaubt. Es ist ein klar umrissenes und definiertes Aufgaben­feld. Dieses gilt es – je nach Veränderungs­dimension – mit einem unterschiedlichen Instrumentarium und Toolmix zu bearbeiten, um den Change gegen­ständlich, bearbeitbar und auch profitabel für die Organisation zu machen. Change Management bezieht dabei alle relevanten Interaktionsebenen ein. Die Mitarbeiter werden involviert und partizipieren, denn letztlich sind sie es, die „den“ Change annehmen, verstehen und umsetzen sollen.

Trainingsmethoden:

  • Trainer-Input
  • Diskussion
  • Powerpoint-Vortrag
  • Partner- und Gruppenarbeiten
  • Reflexion
  • Praktische Übungen mit Feedback
  • Visualisierung mit Flipchart
  • Transferkarte